Montalcino liegt eingebettet zwischen den Flüssen Ombrone und Orcia und ist einer der berühmtesten Orte des Val d’Orcia. Das Zentrum wird von einer imposanten Festung dominiert, die im Jahre 1361gebaut wurde, um den Übergang von Montalcino in den Besitz von Siena zu bekräftigen. Die Festung wird am letzten Wochenende im Oktober zur Bühne der eindrücklichen Sagra del Tordo, eines Festivals, das innerhalb ihrer Mauern stattfindet. Ein weiteres Wahrzeichen von Montalcino ist der Turm des Palazzo Comunale, der die Piazza del Popolo und die gotische Loggia dominiert. Es lohnt sich auch ein Besuch der Kirche von Sant’Agostino und Sant’Egidio (XIV Jahrhundert) und das Museo Civico e Diocesano, das Bilder und Skulpturen aus den Jahren 300 bis 900 sowie Terrakotta Robbiana enthält. Aber was Montalcino am berühmtesten macht, ist ohne Zweifel der Brunello di Montalcino, einer der besten Rotweine der Welt. Mit seinen 3000 Hektaren Weinreben (1500 davon für den Brunello) schenkt Montalcino der Welt seinen unverwechselbaren Geschmack.

Auf kurvenreichen Strassen durch die Weinberge erreichen Sie die Abtei Sant’Antimo, eines der romanischen Meisterwerke Italiens.

Distanz von Fonte Bertusi: 20 km – 25 Minuten im Auto

Anfahrt von Fonte Bertusi

GPS: + 43° 3′ 19.74″, +11° 29′ 20.60″

Parkplatz: Dezimal-Koordinaten 43.056042, 11.488333

Höhe: 567 m

Touristeninformation: Pro Loco, Costa del Municipio 8, tel. 0577 849331

Markt: Freitag von 8 Uhr bis 13 Uhr

Festivals und Veranstaltungen:

– “Jazz & Wine”, im Juli

“Settimana del Miele” (Woche des Honigs), im September

“La Sagra del Galletto” (Festival des Hühnchens), erster Sonntag im Oktober

“Sagra del Tordo” (Festival der Drossel), letztes Wochenende im Oktober

Nicht verpassen: Die Abtei Sant’Antimo, die Weinberge