Hier auf Fonte Bertusi leben viele Tierarten (zusätzlich zu uns), einige in Frieden und andere im Kriegszustand. Meine Katzen haben beschlossen, dass die Vögel, Mäuse und Eidechsen ihre Feinde sind, und so ist es ein ewiger Kampf. Ich versuche, diplomatisch dazwischen zu gehen, was oft nicht gelingt, weil die Katzen schneller rennen als ich. Aber hin und wieder gelingt es mir, ihnen ein Opfer aus dem Mund zu ziehen. Dann bin ich froh! Dies geschah einem Mäuschen, dass unglücklicherweise im Maul von Manolo gelandet war, der zu fett ist, um schnell zu rennen und zu sehr auf meine Stimme hört. Das Mäuschen ist in Windeseile von seinem Maul in meine Hand weitergereicht worden, es zitterte stark und ich habe es für einen Moment gehalten, bis es sich etwas beruhigte. Dann habe ich es auf den Boden gesetzt und es hat mir die Grösse der Natur gezeigt, indem es auf meinen Schuh geklettert ist und von da aus in meine Hand, die ich hinunter gesenkt hatte… jeden Tag schenkt uns die Natur solche Perlen… Schade, dass nur wenige Menschen in der Lage sind, die Unermesslichkeit dieser kleinen Dinge zu begreifen.